Kreuzsprosse auf Gehrung

Die Kreuzsprosse auf Gehrung kann bei allen Profilarten (z.B. Rundung, Schräge) zur Anwendung kommen. Sie muss jedoch immer dann angewendet werden, wenn die Rahmenhölzer Profile mit Rundungen haben. Bei Rahmenhölzern mit einfacher Profilierung (z.B. Schräge) können die Kreuzsprossen mit Fase ausgebildet werden. Die einfachere Ausführung wird im Fensterbau, übung 1.3, beschrieben. Trotz des einfachen Profils soll hier in dieser übung die Kreuzsprosse auf Gehrung zur Ausführung kommen.

 

 

Bild folgt 

 

 

Arbeitsplan

  • Holz auswählen
  • Rahmenhölzer und Sprossen zuschneiden
  • Rahmenhölzer und Sprossen abrichten und aus hobeln
  • Rahmenhölzer und Sprossen ablängen
  • Rahmenhölzer und Sprossen kennzeichnen
  • Rahmenhölzer und Sprossen anreißen
  • Kreuzsprossen anreißen
  • Dübel- und Zapfenlöcher in den Rahmenhölzern bohren
  • Nutzapfen herstellen
  • Sprossenzapfen herstellen
  • Gehrungen und überblattungenschneiden
  • Rahmenhölzer und Sprossen ausklinken
  • Innenprofile und Innenfalze fräsen
  • Dübel zurichten und in das waagerechte Rahmenholz einleimen
  • Verleimen
  • Außenfalze und Außenprofile fräsen
  • Flächen schleifen/putzen

 

Zeichnung

 

1 = aufrechtes Stück
2 = Querstück

 

Erklärungen zu den Arbeitsschritten

  • Holz auswählen, Fichte oder ein anderes Nadelholz mit stehenden Jahrringen. Holzfeuchtigkeit 8%... 10%.
  • Rahmenhölzer und Sprossen zuschneiden
  • Rahmenhölzer und Sprossen abrichten und aus hobeln
  • Rahmenhölzer und Sprossen ablängen
  • Rahmenhölzer und Sprossen kennzeichnen (Bild 1)
Bild1
Detail Bohrloch
  • Rahmenhölzer und Sprossen anreißen
    Nach dem Kennzeichnen der Einzelteile sind die Rahmenhölzer rechtwinklig zusammenzuspannen. Die Dübelaufteilung ist nach den Maßen der Zeichnung auf die Rahmenhölzer zu übertragen. Die Holzmitte wird mit dem Streichmaß nach dem Ausspannen angerissen. Zum Anreißen der Bohrlöcher (Bild 1) und der überblattungen werden jeweils die aufrechten und waagerechten Rahmen und Sprossen zusammengespannt und angerissen.
Bild2
Angerissener und ausgearbeiteter Sprossenzapfen
  • Kreuzsprossen anreißen
  • Sprossen mit Zwingen zusammenspannen
  • Zapfenlänge und Absetzrisse auf einer Sprosse markieren
  • Risse auf alle Sprossen überwinkeln
  • Zwinge lösen
  • Alle Risse an allen Sprossen rundum überwinkeln
  • Zapfendicke anreißen (Bild 2)
  • Sprossenmitte an den überblattungen beidseitig (von der Zeichenseite) anreißen (Bild 3)
  • Falzmaß (10 mm) anreißen
  • Einschnittiefe der Gehrungen an Zapfen und überblattungsbereichen anreißen
Bild3
Angerissenes und ausgearbeitetes Sprossenkreuz
  • Dübel- und Zapfenlöcher in den Rahmenhölzern bohren
  • Nutzapfen herstellen
  • Herstellen der Zapfen auf der Tischfräsmaschine mit Zapfenscheibe oder Sägeblatt.
  • Sprossenzapfen herstellen
Gehrungen und überblattungen an den Sprossen
  • Gehrungen und überblattungen schneiden
    Da die aufrechten Sprossen auf der Zeichenseite durchgehen sollen, ist darauf zu achten, dass die Quersprosse auf der Zeichenseite und die aufrechten Sprossen auf der Gegenseite auszuklinken sind (Bild).
  • Rahmenhölzer und Sprossen ausklinken
  • Innenprofile und Innenfalze fräsen
  • Dübel zurichten und in das waagerechte Rahmenholz einleimen
Verleimen der Rahmenecke mit den Kreuzsprossen
  • Verleimen - An den überblattungen der Sprossen ist vollflächig Leim anzugeben. Sprossen mit Zwingen und Zulagen zusammendrücken. In der Hinterzange der Hobelbank oder in der Rahmenpresse werden die Kreuzsprossenzapfen in die Zapfenlöcher des waagerechten Rahmenholzes gepresst.
  • Nach sorgfältiger Leimangabe an Dübeln, Zapfen und Brüstungen der Querhölzer sowie Leimangabe in den Dübellöchern und Zapfenlöchern (Bild) sind die beiden Teile nach der vorher beschriebenen Weise zusammenzupressen.
  • überquellender Leim wird entfernt. Die Rechtwinkligkeit und Ebenheit ist zu prüfen und falls erforderlich zu berichtigen.
  • Außenfalze und Außenprofile fräsen, falls erforderlich Kanten bestoßen.

 

 


 

Quellenverzeichnis (Grafiken):

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), Berlin:
Holzverbindungen und Verbindungsmittel
Beuth Verlag GmbH
Berlin 1986, 3. unveränderte Auflage
ISBN 3-410-38386-7 (Bestellung)

weitere Grafiken von Volker Scharfe